• 1
  • 2

AGB

 

1. Allgemeines

1.1 Für alle Lieferungen und Leistungen des Verwenders gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Sämtliche Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller. Die gelieferte Ware kann von Produktabbildungen geringfügig abweichen, da die Produkte in ihrer äußeren Gestaltung geringfügigen Schwankungen und Innovationen unterliegen können.
1.2 Einkaufsbedingungen des Käufers sind nur dann wirksam, wenn sie besonders vereinbart und durch den Verwender schriftlich bestätigt wurden. Kaufverträge kommen erst durch schriftliche Annahme der Bestellungoder durch Annahme der Ware durch den Kunden. Der Eingang der Bestellung bei uns wird automatisch per Email bestätigt. Diese Bestätigung dient lediglich der Information des Kunden und stellt noch nicht die Annahme der Bestellung durch uns dar. Für die Wahrung der Schriftform genügt eine Email, welche nicht unterzeichnet ist.

2. Lieferung und Liefervorbehalt

2.1 Lagerware wird in der Regel einen Tag nach Eingang der Bestellung ausgeliefert. Sofern Artikel bestellt wurden, die nicht auf Lager sind, erfolgt die Lieferung frühestens einen Tag nach Selbstbelieferung. In der Regel wird dies am vierten bis sechsten Tag nach Eingang der Bestellung sein.
2.2 Die Geltendmachung von Schadensersatz ist ausgeschlossen, soweit keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz seitens des Verkäufers vorliegt. Dies gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Sollte ein bestimmter Artikel oder Ersatzartikel nicht lieferbar sein, ist der Verkäufer berechtigt, die Lieferung zu verweigern. Der Verkäufer wird den Käufer über die fehlende Lieferbarkeit unverzüglich unterrichten und eine etwa bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurückerstatten.

3. Porto und Verpackungskosten

3.1 Verpackungs- und Versandkosten trägt der Kunde. Diese sind abhängig von der Zahlungsart sowie dem Gewicht und werden bei jeder Bestellung gesondert ausgewiesen
3.2 Bei Teillieferungen, die IMMI veranlasst, erfolgen Nachlieferungen versandkostenfrei. Auf Kundenwunsch zur Aufteilung der Lieferung werden zusätzlich die Versandkosten für jede Teillieferung berechnet.
3.3 Versendet IMMI die Ware an den Kunden, geht die Gefahr gegenüber Unternehmern mit Übergabe der Ware an das beauftragte Transportunternehmen und gegenüber Verbrauchern mit Übergabe der Ware durch das beauftragte Transportunternehmen an den Verbraucher über.

4. Preise

4.1 Sämtliche Preise, die vom Verkäufer innerhalb seines Internet-Angebotes genannt werden, sind Endkundenpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Diese Preise sind ausschließlich für Bestellungen im Rahmen des E-Commerce gültig.
4.2 Es gelten stets die Preise im Zeitpunkt der Bestellung.

5. Widerrufsrecht

5.1 Nur für Rechtsgeschäfte, die ein Verbraucher im Sinne der bundesdeutschen Rechtsordnung abschließt, gewährt der Verkäufer das gesetzliche Widerrufsrecht innerhalb von zwei Wochen, ohne dass es seitens des Verbrauchers einer Begründung für die Rückgabe bedürfte.
5.2 Die Zwei-Wochen-Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware, nicht jedoch vor Erhalt dieser Belehrung. Sollte dem Kunden die Belehrung erst nach Vertragsschluss zugehen, beträgt die Widerrufsfrist einen Monat. Die Frist wird durch Absendung der Erklärung in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax) oder durch Rücksendung der Sache an den Verkäufer (IMMI Inh. Ignatius Massop, Alpenerstr. 269, 47495 Rheinberg) gewahrt. Der Widerruf ist zu richten an: "IMMI - Ignatius Massop Multimedia & Informatik Inh. Ignatius Massop, Alpenerstr. 269, 47495 Rheinberg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Fax: 02843/86559" Wertminderungen aus bestimmungsgemäßem Gebrauch sind vom Verbraucher zu erstatten, es sei denn, die Minderung ist lediglich auf die Prüfung der Ware zurückzuführen.
5.3 Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich nicht bei: CDs, DVDs, CD-ROMs, Software, Softwarelizenzen und Videos, welche vom Verbraucher entsiegelt wurden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 50 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Haben Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerrufen Sie den finanzierten Vertrag, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, können Sie sich wegen der Rückabwicklung nicht nur an uns, sondern auch an Ihren Darlehensgeber halten. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Wertpapieren, Devisen, Derivaten oder Edelmetallen zum Gegenstand hat
5.4 Widerrufsfolgen: Hat der Kunde den Vertrag wirksam widerrufen, sind sowohl die vom Verkäufer als auch vom Käufer empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Gegebenenfalls gezogene Nutzungen, etwa Zinsen, sind herauszugeben. Wenn der Käufer die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben kann, ist er dem Verkäufer gegenüber insoweit gegebenenfalls zum Wertersatz verpflichtet. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung von Ware ausschließlich auf deren Prüfung durch den Kunden zurückzuführen ist. Die Wertersatzpflicht kann durch den Käufer vermieden werden, indem er pfleglich mit der Ware umgeht, sie nicht dauerhaft in Gebrauch nimmt und auch alles Weitere unterläßt, was den Wert der Ware beeinträchtigt. Kaufgegenstände, die per Paket versandt werden können, kann der Käufer auf unsere Gefahr zurücksenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden von uns beim Käufer abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.
5.5 Ist der Käufer nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und nimmt er die verkaufte Ware nicht ab, ist der Verkäufer berechtigt, entweder auf Abnahme zu bestehen oder 20% des Kaufpreises als pauschalisierten Schadens- und Aufwendungsersatz zu verlangen. Dem Käufer bleibt vorbehalten nachzuweisen, daß ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als diese Pauschale ist. Die Geltendmachung eines über die Pauschale hinausgehenden Schadens bleibt vorbehalten. Für die Dauer des Annahmeverzuges des Käufers, der nicht Verbraucher ist, ist der Verkäufer berechtigt, die verkaufte Ware auf Gefahr des Käufers bei sich, bei einer Spedition oder einem Lagerhalter einzulagern. Für die Lagerkosten hat der Käufer während der Dauer des Annahmeverzuges Ersatz in Höhe von monatlich 15,00 EUR zu zahlen. Dem Käufer bleibt der Nachweis vorbehalten, daß ein solcher Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als diese Pauschale ist. Die Geltendmachung von über die Pauschale hinausgehenden Lagerkosten bleibt dem Verkäufer vorbehalten.

6. Informationen zum Fernabsatzgesetz

6.1 Im nachfolgendem erhalten Sie Informationen im Zusammenhang mit Fernabsatzverträgen gemäß § 312c Abs. 1 Nr. 1 BGB in Verbindung mit § 1 der Verordnung über Informationspflichten nach Bürgerlichem Recht. Sie schließen Fernabsatzverträge mit der Firma IMMI - Ignatius Massop Multimedia & Informatik ab. Geschäftsinhaber ist Herr Ignatius Massop. Die Firma IMMI hat ihren Sitz im Alpenerstr. 269, 47495 Rheinberg.
6.2 Über die Beschaffenheit unserer Artikel informieren wir Sie ausführlich auf unserem Onlineshop. Wir weisen darauf hin, dass unser Angebot im Internet für Sie und uns eine unverbindliche Aufforderung darstellt, bei uns Artikel zu bestellen. Kaufverträge kommen erst durch schriftliche Annahme der Bestellung oder durch Annahme der Ware durch den Kunden zustande.
6.3 Wir behalten uns die Selbstbelieferung vor und im Falle der Nichtlieferung wegen höherer Gewalt besteht nach Ablauf von drei Monaten ein beidseitiges Rücktrittsrecht. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Im Falle der Nichtlieferung werden wir Sie unverzüglich benachrichtigen und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.
6.4 Wir geben den Preis der Artikel in Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer an.
6.5 Unsere Versandkosten liegen zwischen 5,50 EUR und 39,90 EUR (incl. gesetzlicher MwSt./nur Deutschland) je nach Artikel und Gewicht. Die Versandkosten werden immer seperat im Warenkorb bzw. während des Bestellprozesses angezeigt oder werden ihnen telefonisch oder auch in einer Auftragsbestätigung mitgeteilt. Bei der Belieferung per Nachnahme erheben die Paketdienstleister eine Nachnahmegebühr in Höhe von 2 EUR.
6.6 Bei Finanzierungsverträgen geben wir die Laufzeit und den effektiven Jahreszins an, obwohl wir die Finanzierung nur für Kreditinstitute vermitteln. Deren Informationspflichten nach § 10 der Verordnung über Informationspflichten nach Bürgerlichem Recht bleiben unberührt.

7. Eigentumsvorbehalt

7.1 Jede vom Verkäufer gelieferte Ware bleibt dessen Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises. Eine Verfügung über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware (etwa durch Verkauf, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Schenkung, Gebrauchsüberlassung) durch den Käufer ist keinesfalls gestattet.
7.2 Sollte der Käufer entgegen vorstehender Ziffer über den Kaufgegenstand verfügt haben, tritt der bezahlte oder zu bezahlende Kaufpreis oder anderweitige erhaltene Leistungen des Erwerbers an die Stelle der Ware. Der Käufer tritt uns bereits jetzt alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen ab. Der Käufer ist nicht ermächtigt, diese Forderungen einzuziehen. Im Rahmen der Abtretung hat der Käufer bei der Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Erwerber mitzuwirken und diesen zu veranlassen, an den Verkäufer zu zahlen bzw. zu leisten. Der Käufer wird uns alle zum Einzug der Forderung erforderlichen Angaben machen und die dazugehörigen Unterlagen aushändigen.
7.3 Im Falle einer Pfändung der Ware beim Käufer oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Käufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage gem. §771 ZPO erheben können.
7.4 Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir, soweit eine solche nach den gesetzlichen Vorschriften nicht entbehrlich ist, nach angemessener erfolgloser Fristsetzung zum Rücktritt vom Vertrag und zur Zurücknahme der Kaufsache berechtigt.
7.5 Der Verkäufer verpflichtet sich, die ihm zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Käufers insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheiten des Verkäufers die zu sichernden Forderungen um mehr als 10% übersteigt; die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt dem Verkäufer.

8. Zahlungsbedingungen

8.1 Bestellte Ware kann per Kreditkarte, Nachnahme, Vorkasse oder im Falle von Unternehmern oder Behörden auch auf Rechnung bezahlt werden.
8.2 Kunden mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland können nur gegen Vorkasse oder Zahlung per Kreditkarte beliefert werden.
8.3 Wählt der Käufer die Zahlung auf Rechnung, so gilt ein Zahlungsziel von sieben Tagen ab Erhalt der Lieferung als vereinbart.
8.4 Gerät der Käufer mit der Zahlung in Verzug, werden ab der zweiten Mahnung pro Mahnung Gebühren in Höhe von Euro 5,-- sowie Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten (ist der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, 8 Prozentpunkte) über dem jeweiligen von der Deutschen Bundesbank bekannt gegebenen Basis-Zinssatz berechnet.

9. Haftung

9.1 Neben der Gewährleistung übernimmt IMMI die volle Haftung für Schäden, die schuldhaft durch Ihn, seine leitenden Angestellten oder seine Erfüllungsgehilfen entstehen, soweit es sich um wesentliche Vertragspflichten handelt. In allen anderen Fällen ist eine Haftung nur bei Vorsatz oder grob fahrlässigem Verhalten gegeben und der Höhe nach auf vorhersehbare Schäden begrenzt. IMMI haftet daneben für zugesicherte Eigenschaften.
9.2 IMMI haftet nicht für Schäden, die durch Datenverlust entstehen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, in Eigenständigkeit mittels Datensicherung entsprechende Vorsorge zu leisten.
9.3 Die Ausfuhr der von IMMI gelieferten Produkte aus der Bundesrepublik Deutschland unterliegt den Bestimmungen des deutschen Außenwirtschaftsrechts. Der Auftraggeber verpflichtet sich, eine Ausfuhr nur mit den erforderlichen Genehmigungen des Bundesamts für gewerbliche Wirtschaft Wesel vorzunehmen.

10. Rechte wegen Mängel / technische Angaben

10.1 Die Gewährleistungsfrist für die vom Verkäufer verkauften Artikel richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Zeitpunkt des Empfangs der Ware durch den Kunden
10.2 Handelt es sich beim Kaufgegenstand um eine gebrauchte Sache, so beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.
10.3 Im kaufmännischen Verkehr gilt § 377 HGB.
10.4 Soweit durch den Verkäufer technische Angaben erfolgen, handelt es sich diesbezüglich um Herstellerangaben; diese Angaben erfolgen ohne Gewähr.
10.5 Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung für Schäden, die nach Gefahrübergang durch (Weiter-)Verwendung der Kaufsache entstanden sind (z. B. Montage oder Inbetriebnahme des Kaufgegenstandes oder von durch Montage/Inbetriebnahme verursachte Störungen bzw. deren Beseitigung), soweit die Schäden nicht vom Verkäufer zu vertreten sind.
10.6 Eine Haftung aus Verletzung von Pflichten aus dem Geräte- und Produktsicherheitsgesetz ist auf Produkte beschränkt, die nach dem 01.05.2004 in Verkehr gebracht wurden. Darüber hinaus bestehen Ansprüche auf Schadensersatz nur für solche Schäden, die durch schuldhafte Verletzung vertragswesentlicher Pflichten des Verkäufers bzw. durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung sonstiger Pflichten des Verkäufers verursacht wurden. Gegenüber Unternehmern haften wir nur in Höhe des typischerweise entstehenden Schadens. Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

11. Datenschutz

11.1 Verantwortliche Stelle für die Datenerhebung ist: IMMI Inhaber Ignatius Massop Alpenerstr. 269 47495 Rheinberg Weitere Einzelheiten zur verantwortlichen Stelle finden Sie im Impressum.
11.2 Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und ggf. Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen ( per SSL). Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigte Personen zu schützen.

Hinweise zu Cookies: In diesem Shop werden in den Cookies Informationen über den Inhalt Ihres Warenkorbs gespeichert, die dann bei Ihren nächsten Besuchen aufgerufen werden können. Wenn Sie sich bei uns anmelden oder eine Bestellung aufgeben möchten, benötigen wir Ihre Kundendaten. Wenn Sie schon Kundin/Kunde bei uns sind, können Sie sich ganz einfach über Ihre E-Mail Adresse und Ihr persönliches Passwort anmelden. Die in einem Cookie abgelegten Daten erübrigen Ihnen das Ausfüllen der Formulare. Die erzeugten Cookies werden je nach Einstellung Ihres Browsers gespeichert. Sie können in Ihrem Browser Programm darüber hinaus die Annahme von Cookies dieser Seite verwalten und diese gegebenenfalls sperren.

12. Erfüllungsort

Gegenüber Kunden, welche nicht Verbraucher im Sinn des § 447 BGB sind, wird als Erfüllungsort für sämtliche aus dem Vertragsverhältnis entspringenden Verpflichtungen der Sitz des Verkäufers vereinbart.

13. Gerichtsstand

Soweit der Käufer Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird als Gerichtsstand der Sitz der Niederlassung des Verkäufers vereinbart.

14. Sonstige Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des zu Grunde liegenden Vertrages einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluß der Vorschriften des UN-Kaufrechts.

IMMI - Ignatius Massop - Multimedia & Informatik
Inhaber: Ignatius Massop
Alpenerstr. 296, 47495 Rheinberg

Amtsgericht Rheinberg
Ust.ID: DE169664967
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 02843 / 860757
Fax: 02843 / 86559